3B-the fibreglass company setzt zusammen mit Nanocyl bei glasfaserverstärkten Verbundwerkstoffen neue Maßstäbe durch neue Generation von CNT-geschlichteten Glasfasern

Battice, Belgien – 4. Mai 2010 – 3B hat mit der Firma Nanocyl eine Vereinbarung für eine gemeinsame Entwicklung von einzigartigen Verstärkungslösungen aus einer Kombination von Glasfaser und einer Schlichte auf CNT-Basis (Kohlenstoff-Nanoröhrchen) unterzeichnet, die für einen Durchbruch in der Leistungsfähigkeit von Thermoplasten und Duroplast-Verbundwerkstoffen sorgen wird.

 

Hierzu Hugues Jacquemin, CEO von 3B: „Die Entwicklung innovativer Produkte mit immer besseren Leistungsmerkmalen ist eine unserer Stärken. Und mit dem CNT-Marktführer Nanocyl haben wir einen Partner gewonnen, der sich bereits wie wir einen Namen als Innovator gemacht hat. Im Endergebnis wird dies den Kunden erlauben, ihre Tätigkeitsbereiche auf immer stärkere, leichtere und leistungsfähigere Anwendungen auszudehnen ».

 

„Die SizicylTM CNT-Produkte verbessern die elektrischen und mechanischen Eigenschaften von Verbundwerkstoffen, » erläutert Francis Massin, CEO von Nanocyl. „Wir sind auf die Zusammenarbeit mit einem so dynamischen Partner wie 3B sehr gespannt und freuen uns darauf, die CNT-Schlichten der nächsten Generation zu entwickeln, um den bereits absehbaren Bedarf des Marktes zu decken ».

 

Ein weiterer Schwerpunkt der neuen CNT-geschlichteten Glasfaser dürften Hochleistungsanwendungen im Bereich der Luftfahrt und Windenergie werden, wobei weitere Synergien für die unterschiedlichsten Anwendungsbereiche zu erwarten sind.

 

Weitere Informationen erhalten Sie per E-Mail unter 3b.info@3b-fibreglass.com.