Neuer HiPer-tex™ W3030 Roving der 3B-the fibreglass company ergänzt die neue Benchmarkserie polymerspezifischer Hochleistungsglasfasern für Rotorblätter von Windkraftanlagen.

Der speziell für Polyester- oder Vinylester-Harzsysteme entwickelte HiPer‑texW3030 Roving erschließt auch längere, leichtere Rotorblätter für Windkraftanlagen im Meer ebenso wie an Land.

Battice, Belgien – 27. März 2012 – Zur jährlichen JEC Composites Show führt 3B-the fibreglass company den HiPer-tex™ W3030 Hochleistungsroving ein – das dritte richtungsweisende Produkt in der Benchmarkserie innovativer Lösungen des Unternehmens für Rotorblätter von Windkraftanlagen.

Der speziell für Polyester- und Vinylester-Harzsysteme sowie für Harzinfusionsprozesse entwickelte HiPer-tex™ W3030 Roving bietet OEM-Kunden eine weitere neue Option zur Fertigung längerer und leichterer Rotorblätter für größere Multi-Megawatt-Windkraftanlagen im Meer und an Land.

In einem typischen unidirektionalen Polyester oder Vinylester-Laminat mit einem durchschnittlichen Glasvolumenanteil von 60 % bietet der neue HiPer-tex™ W3030 Roving:

  • E-Module zwischen 54 und 56 GPa
  • Zugfestigkeit 1.400 bis 1500 MPa
  • Bis zu 50 %höhere Biegefestigkeit
  • Bis zu 10 % längere Ermüdungsbeständigkeit gegenüber traditionellem E-Glas

„Gestützt auf die jüngsten Fortschritte der Schlichtetechnologie bei 3B vereint der HiPer-tex™ W3030 Roving überlegene Hochleistungsglas-Eigenschaften mit erweiterter Harzkompatibilität für ungesättigte Polyester- und Vinylester-Harzsysteme.  Damit bietet der neue, richtungsweisende Roving optimale Eigenschaften für die Konstruktion von Rotorblättern aus kostengünstigeren Harzsystemen und unterstützt die Rotorblatthersteller im Bestreben, die Lücke zu teureren, alternativen Compositelösungen zu schließen,“ sagt Luc Peters, Technischer Produktmanager Windenergie bei 3B.

Der neue HiPer-tex™ W3030 Roving ermöglicht eine Gewichtseinsparung von bis zu 10 % bei Rotorblättern der gleichen Konstruktion und Länge aus traditionellem E-Glas.  Darüber hinaus lässt sich die Spannweite der Turbinenblätter bei gleichem Gewicht um bis zu 6 % erhöhen, was bis zu 12 % mehr Energieertrag erschließt.

Da HiPer-tex™ W3030 Roving bessere Imprägniereigenschaften bietet, wird eine konsistentere Laminatqualität erzielt.  Die im Vergleich zu marktgängigen Hochmodul-Glasfasern signifikant verbesserte Adhäsion der Polymermatrix führt zu erhöhter Scherfestigkeit, wesentlich höherer Zwischenfaserbindung und ausgezeichneter Ermüdungsbeständigkeit.

Onur Tokgoz, Globaler Geschäftsleiter Windenergie bei 3B:  „Die technologische Kompetenz und das Fertigungsknowhow von 3B eröffnen zuverlässige, hochleistungsfähige, nachhaltige und kostenwettbewerbsfähige Lösungen für Windenergieanwendungen, die speziell für die Herausforderungen größerer Multi-Megawatt-Turbinenblätter ausgelegt sind.“

Zu den weiteren von 3B jüngst eingeführten Produkten richtungsweisender Rovings für Windturbinenblätter zählen HiPer-tex™ W2020 und das mit Advantex® Glas hergestellte SE2020 – beide gezielt entwickelt und optimiert für Epoxidharzsysteme, die in Harzinfusions- oder Prepregverfahren eingesetzt werden.

Tokgoz weiter:  „Die Konzentration auf spezifische Harzsysteme und die Entwicklung entsprechender Schlichtetechnologie gestatten es uns, die Anforderungen unserer Kunden besser zu erfüllen und uns auf eine der Kernprioritäten der Windenergie einzustellen, nämlich die Reduzierung der Gesamtkosten in der Stromerzeugung.  Unsere neue Benchmarkserie an Produkten für Multi-Megawatt-Turbinenblätter basiert entweder auf Polyester-, Vinylester- oder Epoxidharzen und kommt der Suche nach Lösungen, die Kosten pro Kilowattstunde zu verringern, einen weiteren Schritt entgegen.“